Meldungen aus unserem Kirchenbezirkalle

Das Pop-Oratorium: Luther – das Projekt der tausend Stimmen

Berlin: Ein Mensch mit Ängsten, Zweifeln, Gewissenskonflikten, aber festen Überzeugungen. Ein Theologieprofessor, Ablassgegner, Bibelübersetzer und gleichzeitig aus der Kirche Ausgestoßener. All das war der Augustinermönch Martin Luther (*1483/†1546) – und zugleich die zentrale Figur der...

mehr

Pfarrkonvent im Kloster Volkenroda (Thüringen)

Kirche in der Identitätskrise? Mit dieser Frage setzten sich die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenbezirks Vaihingen/ Enz bei ihrem diesjährigen Pfarrkonvent auseinander. Dabei tagten sie in Thüringen im Kloster Volkenroda, einem Ort, wo die Kirchenzugehörigkeit ca. 15 % der Bevölkerung umfasst.

mehr

Materialien zum Kirchengemeinderatstag

Pressebericht zum Kirchengemeinderatstag 2016  Die Volkskirche verändert sich Workshop mit Detlef Häusler, Pfarramt Geistliche Begleitung: Verwaltung als Teil des geistlichen Auftrags  Arbeitsgruppe „Öffentliche Religionspädagogik in Kindergarten und Schule“ mit Dr. Anke Edelbrock Milieustudie...

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Landesbischof July zu Rosch ha-Schana

    Zum jüdischen Neujahrsfest Rosch ha-Schana am Montag und Dienstag, 3. und 4. Oktober, hat Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July im Namen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg Landesrabbiner Netanel Wurmser sowie dem Vorstand und der Repräsentanz der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs (IRGW) in einem Schreiben seine Glück- und Segenswünsche übermittelt.

    mehr

  • Sorge um die Lage der Bauern

    Kirchen und Deutscher Bauernverband weisen zum Erntedankfest 2016 auf die schwierige Situation in der Landwirtschaft hin. Obwohl die Voraussetzungen für eine gute Ernte dank der hohen Bodenfruchtbarkeit gut seien, werde "Erntedank in diesem Jahr bei der Mehrzahl der deutschen Landwirte bestimmt durch Nachdenklichkeit bis hin zu existenziellen Sorgen".

    mehr

  • Kirchen werben für "gebildete Religion"

    Die vier großen Kirchen in Baden-Württemberg halten den Religionsunterricht für unverzichtbar. "Der religiösen Bildung an den Schulen ist es zu verdanken, dass der Fundamentalismus in Deutschland bislang so gering gehalten wurde", sagte Oberkirchenrat Werner Baur, Bildungszdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

    mehr