© Ulrich Gratz

von Pfarrer Ulrich Gratz aus Oberriexingen

Ich vermute, dass sich mit der Umsetzung dieses Begriffes heute mehr Menschen regelmäßig befassen, als mit der Umsetzung des Buß- und Bettages, der seinen Platz im Kalender am heutigen Tag hat.

Management Review bedeutet zum Beispiel für diejenigen, die sich nach EMAS zertifizieren lassen wollen, dass sie in regelmäßigen Abständen einen sehr genauen Blick werfen auf sämtliche Vorgänge und Herangehensweisen im Bereich des Umweltmanagements. Das ist nicht unbedingt von allen geliebt, weil es doch einen gewissen Aufwand bedeutet, weil Dinge in Frage gestellt werden, die sich im Laufe der Jahre automatisiert haben, weil in Ecken geschaut wird, in die man nicht so gerne  hineinschaut und Türen aufgemacht werden, die aus gutem Grund verschlossen sind. Aber wer dabei sein will, oder wer dabei sein muss, kommt daran einfach nicht vorbei.

Und das Ganze macht Sinn! Fehlentwicklungen und Probleme werden rechtzeitig erkannt, Ursachen werden gefunden, Lösungen entwickelt und umgesetzt. Diese Maßnahme macht Sinn, obwohl oder vielleicht auch weil sie einen gewissen Aufwand erfordert – auch finanziell. Aus diesem Grund wurde der Buß- und Bettag als gesetzlicher Feiertag abgeschafft. Wir sollten ihn dennoch nutzen für unser persönliches Management Review, das in unserem persönlichen Leben mindestens genauso wichtig ist, wie in betrieblichen Zusammenhängen. Auch hier bedeutet es einen gewissen Aufwand, aber auch der lohnt sich. Wer ihn lange nicht betreibt läuft Gefahr, dass Fehlentwicklungen im persönlichen Bereich lange unerkannt bleiben und sich so manifestieren, dass eine sinnvolle und erfolgreiche Korrektur sehr, sehr schwierig und aufwendig wird.

Nutzen wir diesen Tag, und was sich dahinter verbirgt, um unseretwillen. Nutzen wir die Angebote der verschiedenen Kirchengemeinden, die uns am Abend dieses Tages allesamt dazu einladen, vor Gott und in Gemeinschaft mit anderen innezuhalten, nachzudenken und gegebenenfalls nach neuen Wegen und Möglichkeiten zu suchen. Die große Chance im Gottesdienst ist, dass wir weder die Kriterien für die Rückschau (Review) noch die Ideen zur Neuausrichtung völlig selbstständig entwickeln müssen. Wir bekommen Anregungen von der Kanzel oder im Gespräch und vor allem direkten Support (Unterstützung) von höchster Stelle.

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Buß- und Bettag