Kirche für morgen

Matthias Bredemeier Jahrgang 1970, verheiratet, drei Kinder, evangelischer Theologe, Personalleiter, Sachsenheim

© Matthias Bredemeier

Ich wünsche mir eine Kirche, die Menschen anspricht, die im Grunde nicht mehr mit ihr rechnen. Dazu braucht es den Mut neue Wege auszuprobieren. Meinen Hintergrund als ev. Theologe und meine Erfahrung aus der Arbeitswelt möchte ich hierzu gerne einbringen.

Kirche für morgen (Kfm)

steht für eine Kirche, die Menschen aus allen Lebenswelten im Blick hat, um mit ihnen Gemeinde zu leben. Wir fördern Initiativen, die Kirche in zeitgemäßer Form erlebbar machen und unterstützen Lebenswelt- und Profilgemeinden als dringend nötige Ergänzung der bisherigen Gemeinden. Wichtig ist uns der Inhalt des Evangeliums, bei Formfragen sind wir kreativ und flexibel. Kfm setzt sich für den Abbau von kirchlicher Bürokratie und unnötiger Hierarchie ein. Nähere Informationen unter: www.kirchefuermorgen.de