Runder Tisch Popularmusik

Im Dezember 2012 traf sich zum ersten Mal der „Runde Tisch Popularmusik im Kirchenbezirk“. Ein Projekt für unseren Kirchenbezirk mit dem Arbeitstitel „Musik in der Kirche“ wude initiert . Stichworte der Zielsetzung des Projekts sind: Vernetzung, Bewußtseinsbildung, Koordination, Förderung von Qualität durch Schulung, Angebot von Fortbildung innerhalb eines Fünfjahresplans.

2015 wurde als Start-up eine Musikwerkstatt „Popmusik trifft Kirche“ veranstaltet. 70 klassische und populare Kirchenmusiker wurden von 10 renommierten Referenten gecoacht u.a. von Michael Schütz, Winnie Schweitzer und Daniel Jakobi.

Runder Tisch Pop – Mitglieder 2015

Die Mitglieder des Runden Tischs Popularmusik sind: Dekan Reiner Zeyher, Kirchenmusikdirektor Hansjörg Fröschle, Pfarrer für Kirchenmusik Hans-Peter Müller, Bezirksjugendreferentin Claudia Brenner, Fachberater für Popularmusik Marcus Zierle, Dieter Bauch vom Bezirksbläserteam, Vikar Dio Machado und die nebenberufliche Kirchenmusikerin Brigitte Abele.

Runder Tisch Popularmusik - Wie alles begann

Im Dezember 2012 traf sich zum ersten Mal der „Runde Tisch Popularmusik im Kirchenbezirk“. Die Mitglieder damals waren Jugendreferent Markus Röcker, C-Musikerin Klassik und Pop und Mitglied im Verbandsrat Ev. Kirchenmusik in Württ. Brigitte Abele, Fachberater Popularmusik und C-Musiker Klassik, Gospelchorleiter und Tonmeister Marcus Zierle, Pfarrer für Kirchenmusik und C-Musiker Klassik Hans-Peter Müller, Dekan Reiner Zeyher und Bezirkskantor Hansjörg Fröschle. Ein Projekt für unseren Kirchenbezirk mit dem Arbeitstitel „Musik in der Kirche“ sollte initiert werden. Stichworte der Zielsetzung des Projekts sind: Vernetzung, Bewußtseinsbildung, Koordination, Förderung von Qualität durch Schulung, Angebot von Fortbildung innerhalb eines Fünfjahresplans.

Link zu den Workshops 2017

 

Hansjörg Fröschle